Multifunktionale Laubbläser: Die alternative zum Rechen !

Wenn der Herbst sich in seiner vollen Pracht zeigt und Bäume ihre bunten Blätter fallen lassen, wird der Rechen und der Müllsack ausgepackt.
Mühevoll werden kleine Äste oder nasser Laub mit dem Rechen zusammengetrieben. Eine Schaufel befördert das Gut in eine Tüte oder Eimer, sodass sich der Mülleimer oder der Komposthaufen freuen darf.
Seid einigen Jahren geht der Trend allerdings immer weiter weg von dem herkömmlichen Weg mit dem Rechen.
In folgendem stellen wir Ihnen die alternative vor, die von Jahr zu Jahr an Beliebtheit gewinnt: Multifunktionale Laubbläser.

Laubbläser gehören zur Gattung der Gartengeräte und verfolgen das Ziel, herumliegenden Laub, Stöcke oder Schnittgut Wegzublasen.
In der Regel wird der Herbst-Laub in eine Ecke geblasen, sodass nun die Schaufel den Transport in die Mülltüte oder den Komposteimer übernehmen darf.
Allerdings sind Laubbläser auch als Kombigerät verfügbar. Kombigerät bzw. Multifunktional bedeutet, dass der Laubbläser auch in der Lage ist zu saugen und zu häckseln.
Solche Geräte werden auch als 3-in-1 Geräte bezeichnet.

Der Vorteil eines solchen Kombigerätes besteht darin, dass komplett auf den Einsatz von Rechen verzichtet werden kann.
Mithilfe der Blasfunktion wird der Laub in eine Ecke geblasen.
Während die Saugfunktion, ähnlich wie bei einem Staubsauger, den Laub nun einsaugt, ist die Häcksel-Turbine dafür verantwortlich, die eingesaugten Stoffe zu verkleinern.
Nachdem die Häcksel Turbine ihren Job erledigt hat, werden die zerkleinerten Stoffe in einen Fangsack transportiert.
Zum Abschluss muss der Fangsack nur noch ausgeleert werden und der Garten ist frei vom Herbst-Laub.

Mit dem Einsatz eines solchen Laubbläseres erspart man sich viel Zeit und vor allem Energie.
Der Rechen und die Schaufel können zukünftig in der Garage bleiben.

Bugaboo Kinderwagen erobern Deutschland

Der Trend lässt nicht nach.
Im Schnitt ist jeder 5. Kinderwagen einer des hollandäischen Herstellers „Bugaboo„.
So zumindest in Deutschland. Im hochpreissegment – also im Segment der teuren Kinderwagen, ist Bugaboo mit knapp 45% vertreten.
Das ist fast die hälfte und ein klares Signal dafür, wo der Trend in Zukunft hingehen wird.
Allein im letzten Jahr konnte Bugaboo über 70 Millionen US-Dollar erwirtschaften.
Dies ermöglichen 800 Mitarbeiter die aufopferungsvoll am Design, Produktion und im Verkauf arbeiten.
Bugaboo Kinderwagen sind in Deutschland schliechtweg ein Prestigeobjekt mit dem sich jede Mama gerne auf der Straße zeigt.
Dazu kommt, dass die Kinderwagen trotz originellem Design stets höchste Sicherheitsmaßnahmen bieten.
Jedes Bugaboo Standardmodell wurde vom TÜV Süd geprüft und hat das GS Gütesiegel. Das bedeutet, dass sie Sicherheit der Wagen von unabhängigen Testern gewährleistet wird. Das vorhanden sein eines TÜV und GS Gütesiegel sind für verantwortungsvolle Eltern beim Kauf eines Kinderwagens ein unabdingbarer Faktor geworden.

Zusammenfassend, was zeichnet einen Bugaboo Kinderwagen aus ?
– Prestigeobjekt
– Sicherheit
– Design
– Komfort
– Kompaktheit

Wärmebildkameras und dessen Einsatzgebiete

Thermografie ist nicht nur im Bauwesen ein ganz großes Thema.
Jeder kennt es: Diese „magischen“ Geräte die Rot, Grün, Gelb leuchten und die Wärme der Oberfläche sichtbar machen !
Aber was sind eigentlich die genauen Einsatzgebiete einer solchen Wärmebildkamera und was kosten sie?

Die Einsatzgebiete sind unendlich groß !
Um ein paar aufzuzählen:
– Bauwesen
– Feuerwehr
Wärmebildkamera Jagd
– Gebäudediagnostik
– Heizungsbau
– Landwirtschaftsbetrieb

Je nach Einsatzgebiet gibt es natürlich auch andere Merkmale die für eine Wärmebildkamera wichtig sind.
Diese wirken sich wiederum auf den Preis aus. Generell kann man sagen, dass eine Wärmebildkamera zwischen 200 – 3000 Euro kostet.

Aufgrund der breiten Masse an Einsatzgebieten ist der Markt natürlich überflutet von hunderten von Modellen.
Wenn ihr an eine Wärmebildkamera interessiert seid, schaut doch mal bei FLIR vorbei. FLIR ist quasi der Vorreiter der Thermo-Technologie.

Übrigens: Das was man bisher nur aus Filmen kannte gibt es nun tatsächlich: Wärmebildkamera Drohnen !

TV-Deckenhalterungen im Vormarsch

In den meisten Wohnzimmern in Deutschland gib es insgesamt zwei Möglichkeiten, wie der Fernseher positioniert wird.
1. Er steht auf einem Standfuß auf dem Lowboard
2. Er ist mit einer Wandhalterung an der Wand befestigt.
Innerhalb der letzten Jahre gab es in den Köpfen der deutschen allerdings einen Wandel.

Wieso ? Darüber kann nur spekuliert werden, aber steigende Mietpreise bei weniger Wohnfläche sind sicherlich auch ein Grund platzsparende Maßnahmen zu ergreifen.
Bessere TV-Technik, Curved diplays und Ultra-HD haben die Menschen aufhorchen lassen.
Seit dem an steigen die Verkaufszahlen von TV-Deckenhalterungen.
Elektrische, klappbare, neigbare und/oder schwenkbare Deckenhalterungen gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Innerhalb der letzten 3 Jahre konnten sich die Absatzzahlen im Vergleich zu den Vorjahren fast verdoppeln !
Das ist ein klares Zeichen dafür, wo es in Zukunft hingehen wird: An der Decke hängende Fernseher.

Daher ist dieser Wandel, meines erachtens nach, nicht verwunderlich.